Social Media Tipps und Tricks
20. September 2021
Social Media Marketing

Social Media Tipps & Tricks

Sie möchten für Ihr Unternehmen einen reichweitenstarken Social Media Kanal aufbauen, wissen aber überhaupt nicht, wo Sie anfangen sollen? Mit diesem Guide geben wir Ihnen 5 Tipps an die Hand, die Ihnen als erste Orientierung für Ihren weiteren erfolgreichen Weg in den Sozialen Medien dienen können.

#1 Die richtigen Inhalte

Damit Ihr Kanal auf Anklang stößt, sollten Sie sich vorab überlegen, wen Sie erreichen möchten. Wer ist Ihre Zielgruppe, welche Menschen möchten Sie erreichen?
Anschließend können Sie genau definieren, welche Interessen diese Personengruppen haben und welche Inhalte sie interessieren könnten. Darauf basierend entwickeln Sie zunächst Ihr Kommunikationsziel.

Nehmen wir an, Sie betreiben einen Friseursalon. Ihre Zielgruppe sind Menschen in Ihrer Umgebung – Alter und Geschlecht spielen wahrscheinlich eine untergeordnete Rolle. Sie sind ein Highclass-Salon? Dann zielen Sie auf ein wohlhabenderes Publikum ab. Ihr Kommunikationsziel ist es darzustellen, dass Ihr Salon auf hochwertige Produkte wert legt, den Kunden ein schickes Ambiente erwartet und dass Ihre Dienstleistung jederzeit die höchsten Standards an Professionalität und Qualität erfüllt.

Mithilfe Ihres Kommunikationsziel konzipieren Sie nun verschiedene übergeordnete Formate für Ihren Content (Inhalt) in den Sozialen Medien. Die Formate oder Rubriken erleichtern Ihnen die Erstellung der Inhalte, da Sie auf diese Weise nicht jedes Mal neu überlegen müssen, was Sie veröffentlichen können.

Für den Friseursalon könnten zum Beispiel folgende Formate in Frage kommen: Vorher-Nachher-Aufnahmen
Zeitraffervideos vom Schnitt/Färbung
Impressionen vom Salon

Welche Formate kommen für Ihre Unternehmen in Frage? Erstellen Sie eine Liste mit ersten Ideen!

Nun können Sie beginnen, das Material für Ihre Postings zu erstellen. Nehmen Sie sich ein paar Wochen Zeit, um genug zu sammeln. Wenn Sie einen kleinen Pool an Videos und Fotos beisammen haben, beginnen Sie mit der Erstellung Ihres Redaktionsplans. Darin legen Sie fest, wann Sie posten und welches Bild- oder Videomaterial Sie verwenden. Zusätzlich verfassen Sie direkt die zugehörigen Bildunterschriften, ggf. mit Hashtags. Wir empfehlen, den Plan für mindestens vier Wochen fertigzustellen. So haben Sie einmal im Monat einen größeren Aufwand, anstatt mehrere Male die Woche posten zu müssen.

Hier können Sie sich kostenlos eine Vorlage für einen Redaktionsplan herunterladen.

Das Creator Studio von Facebook ermöglicht es Ihnen, alle erstellten Postings bereits im Vorhinein auf Instagram und Facebook einzuplanen. (Link einfügen: https:// business.facebook.com/creatorstudio/home)

#2 Bleiben Sie aktiv

Das „sozial“ in „Soziale Medien“ kommt nicht von ungefähr. Instagram, Facebook und co. bewerten soziale Aktivität auf ihren Plattformen positiv. Das bedeutet, je mehr Sie andere Beiträge liken, kommentieren, speichern und teilen und je häufiger Sie mit anderen Usern via DM oder Stories interagieren, desto mehr Reichweite erhalten Ihre eigenen Inhalte. Versuchen Sie also täglich für mindestens fünf Minuten Ihren News-Feed zu durchstöbern, neuen Leuten zu folgen und mit den bereits abonnierten zu kommunizieren.

Vorstellung der Mitarbeiter Vorstellung der Produkte

Der Friseursalon folgt den Marken der Produkte, die im Salon verwendet werden. Immer wenn die Markenseiten einen neuen Beitrag veröffentlichen, liked und kommentiert der Friseursalon das Posting. Auf Stories von Kund*innen reagiert der Salon mit Schnellreaktionen (Emojis). Häufig verlinken zufriedenen Kund*innen den Salon auf ihren Fotos, diese Beiträge repostet der Salon in seinen Stories oder sogar im Feed. Der Salon folgt vielen regionalen Geschäften in der Umgebung und tauscht sich mit ihnen über die Plattform aus.

Mit welchen Accounts könnte Ihr Unternehmen interagieren?

#3 Hashtags für mehr Reichweite

Was bringt das beste Posting, wenn niemand es sieht? Leider nicht viel. Deshalb müssen Sie jedes verfügbare Mittel nutzen, um die Reichweite Ihrer Beiträge zu erhöhen. Ein einfaches, kostenloses und effektives Mittel sind Hashtags. Bestimmt haben Sie sie schon mal in der Caption (Bildunterschrift) eines Beitrags oder in der Kommentarspalte unter einem Beitrag gesehen. Hashtags funktionieren wie Schlagwörter, unter denen Beiträge kategorisiert und von anderen gefunden werden.

Um die passenden Hashtags für Sie zu finden, ist eine kurze Recherche nötig. Schauen Sie dazu am besten einmal in unseren ausführlichen Artikel zum Thema. Hier finden Sie alle Informationen! (Link einfügen: https://www.aprilagentur.de/hashtags-richtig-nutzen/)

#4 Alle Kanäle nutzen

Bevor Sie damit beginnen, neue Follower zu gewinnen, sollten Sie zunächst die Menschen auf Ihren Kanal bringen, mit denen Sie bereits vernetzt sind. Dazu zählt vor allem Ihr bestehender Kundenstamm. Platzieren Sie kleine Aufsteller oder Sticker, die auf Ihren Social-Media-Kanal aufmerksam machen. Belohnen Sie jeden neuen Follower mit einem Kaffee oder einem Rabattcode und erzählen Sie interessierten Kunden von Ihrem neuen Kommunikationskanal. Auch Mitarbeiter können dazu animiert werden, Ihrem Kanal zu folgen und mit ihm zu interagieren. Verfügen Sie bereits über einen anderen gut laufenden Kanal, wie zum Beispiel Facebook oder YouTube? Machen Sie dort auf Ihren neuen Account aufmerksam.

Sie werden sehen, dass die ersten 500 Abonnenten schnell zusammenkommen!

#5 Die Vorteile des Business-Profils

In den Einstellungen auf Instagram können Sie Ihr Profil in ein Business-Profil umwandeln. So erhalten Sie Zugriff auf die Statistiken bzw. Insights Ihres Profils. Auf Facebook können Sie diese Funktion automatisch mit Erstellen einer Seite nutzen.

In den Insights erhalten Sie wertvolle Informationen über Ihre Zielgruppe, den Erfolg Ihrer Beiträge und die Entwicklung Ihrer Seite. Auf Instagram können Sie beispielsweise anhand der Aktivitäts- Statistik Ihrer Abonnenten die perfekte Uhrzeit zum Posten bestimmen.

Nutzen Sie dieses kostenlose Angebot und optimieren Sie Ihre Strategie stetig!

Social Media Tipps & Tricks
5 Socal Media Tipps & Tricks

Social Media ist kein Hexenwerk, aber auch kein Kinderspiel

Gerade für den Anfang mag die Fülle der Funktionen und Strategien in den Sozialen Medien erschlagend wirken. Lassen Sie sich hiervon nicht einschüchtern und denken Sie immer dran: Better done than perfect! Sie dürfen sich ausprobieren und es muss nicht gleich alles perfekt sein. Dennoch sollten Sie den Arbeitsaufwand und auch die Bedeutung der Sozialen Medien nicht unterschätzen. Ein nachlässig geführter Auftritt kann zu einem negativen Aushängeschild für Ihr Unternehmen werden.

Überlegen Sie sich vorab also genau, ob Sie sich der Aufgabe stellen möchten und ob Sie genug Zeit und Ressourcen dafür aufwenden können. Seien Sie ehrlich zu sich selbst, falls die Herausforderung zu groß ist und greifen Sie in diesem Fall doch lieber auf die Hilfe einer professionellen Social Media Agentur zurück!

Gerne ermitteln wir zusammen mit Ihnen in einem kostenloses Gespräch, wo Ihre Bedürfnisse liegen und wie wir Sie unterstützen können. Kontaktieren Sie und ganz einfach per Mail oder Telefon:

030 29030031
kontakt@aprilagentur.de

Ähnliche Beiträge

Social Media Marketing – Welche Plattform passt zu meiner Marke?

In Deutschland nutzt etwa die Hälfte der Bevölkerung täglich Social Media Kanäle, wobei der Großteil der Zugriffe auf Facebook, Instagram & Co. mobil erfolgt. User folgen auf den unterschiedlichen Plattformen…

Mehr lesen

Social Media Plattformen pt. II

In diesem Abschnitt werden die Social Media Plattformen Twitter, Pinterest und Snapchat vorgestellt. Hier Part I mit allen Infos zu Facebook, YouTube und Instagram lesen. Twitter  Twitter ist ein sogenannter…

Mehr lesen

Like & Buy – Online Shopping auf Instagram

Online Shopping, sowohl am Desktop als auch auf dem Handy, ist mittlerweile ein fester und beliebter Bestandteil unseres Alltags. Die Nutzung von Instagram inklusive der Pflege eines eigenen Profils und…

Mehr lesen
Top